Showroom
Kostenlos testen
Menu
Showroom
Kostenlos testen

Leitfaden für eine erfolgreiche interne Kommunikation

23.08.2019 09:56:19

Ihr wollt die interne Kommunikation im Unternehmen langfristig verbessern? Dann seid Ihr hier genau richtig - denn hier findet Ihr einen Leitfaden mit Tipps, Tricks und Anregungen wie Ihr eine erfolgreiche interne Kommunikation in Eurem Unternehmen in die Tat umsetzen könnt.

Am besten geht Ihr dabei Schritt für Schritt vor:

Setzt Euch ein Ziel!
Der erste Schritt ist getan: Ihr habt Euch dazu entschieden, Eure Kommunikationsstrategie zu verbessern. Doch was nun? Jetzt ist es wichtig, dass Ihr Euch ein konkretes Ziel für die Zukunft der Mitarbeiterkommunikation setzt. Für die Zielfindung können Euch folgende Fragen weiterhelfen: Was genau muss sich verändern? Was versprechen wir uns von den Veränderungen? Wo wollen wir hin? 

Fragt Eure Mitarbeiter!
Jetzt mal Klartext: Wie gut steht es eigentlich um die interne Kommunikation in Eurem Unternehmen? Und was sagen die Mitarbeiter dazu? Sind sie zufrieden oder würden sie die Kommunikationsstrategie gerne ändern? Bevor Ihr lange spekuliert, fragt doch einfach direkt nach und bindet Eure Mitarbeiter aktiv ein! Ganz egal ob im persönlichen Gespräch oder per Rundmail, Fragebogen & Co.: Nur durch offene Gespräche erfahrt Ihr, an welchen Stellen es Verbesserungsbedarf gibt, was sich die Belegschaft wünscht und was Ihr ändern müsst. 

Unternehmensstrukturen reflektieren
In vielen Unternehmen herrscht heutzutage noch Top-Down-Kommunikation. Das heißt: Es wird in der Regel hierarchisch von oben nach unten kommuniziert - Ideen, Sorgen oder Inspirationen, die in der Basis schlummern finden dagegen nur selten den Weg in die Führungsebenen. Zeit für eine Veränderung! Das sehen auch viele Unternehmen so und versuchen die interne Kommunikation neu zu gestalten - offener, transparenter und kommunikativer soll sie sein! 

Wertschätzung zeigen!
Wie genau jeder seine Wertschätzung zeigt, bleibt jedem selbst überlassen. Fest steht: Wertschätzung könnt Ihr bereits mit kleinen Gesten, ganz ohne großen Aufwand zeigen. Notiert Euch die Geburtstage der Mitarbeiter im Kalender und überrascht sie an ihrem Tag mit Blumen, einer Flasche Wein oder einem Gutschein. Sie werden ganz aus dem Häuschen sein, dass Ihr an den Geburtstag gedacht habt. Kleine Geste, große Wirkung!

Mit der Zeit gehen
Mit der Zeit gehen, bedeutet heutzutage in erster Linie, sich der Digitalisierung zu öffnen und am Ende des Tages von den innovativen Tools, die aus der Digitalisierung hervorgehen, zu profitieren. Welches jedoch das passende Tool für Euer Unternehmen bzw. für Eure interne Kommunikation ist, müsst Ihr selbst herausfinden. Am besten Ihr testet vorab verschiedene Optionen wie Intranet, Social Software oder Mitarbeiter-App. Die Vorteile einer Mitarbeiter-App könnt Ihr hier per kostenloser Live-Demo testen.

Unser Tipp: Vergesst bei all dem digitalen Hype nicht die analoge Welt und das zwischenmenschliche Miteinander! Kleine Team-Events wie ein gemeinsames Frühstück oder ein Sommerfest stärken nicht nur das Teamgefühl - häufig entstehen so sogar die besten Ideen.

Über den Tellerrand schauen
Getreu dem Motto "Ein bisschen Inspiration kann nicht schaden" lohnt es sich, zu schauen, wie interne Kommunikation bei Mitbewerbern oder anderen Unternehmen gehandhabt wird. Fragt Freunde und Bekannte, recherchiert mal nach preisgekrönten Kommunikationsstrategien wie You & Me von Telekom
und behaltet immer die aktuellen Trends im Blick!

Interne Kapazitäten prüfen
Gibt es in Eurem Unternehmen eine Abteilung speziell für interne Kommunikation? Falls ja? Perfekt - dann habt Ihr Mitarbeiter an der Hand, die Ihr entsprechend für die neue Kommunikatonsstrategie briefen könnt. Falls nicht, gilt es folgende Fragen zu klären: 1. Gibt es Budget, um neue Mitarbeiter für diesen Bereich einzustellen? 2. Können bisherige Mitarbeiter noch Aufgaben der internen Kommunikation übernehmen? 3. Oder solltet Ihr doch lieber auf einen Shared Service zurückgreifen, der Euch bei der Implementierung eines neuen IK-Systems und bei der Content-Erstellung unterstützt – wie die Shared Services bei IK-up?!

Ein guter Themenmix ist wichtig
Damit die interne Kommunikation auch wirklich dort ankommt, wo sie ankommen soll, ist die Auswahl der Themen entscheidend. Natürlich müssen Informationen, Fakten und Neuerungen aus der Chefetage kommuniziert werden. Die Kunst ist ein Themenmix! Ein Mix aus allgemeinen Informationen sowie aus Themen, Fragen und Ideen der Mitarbeiter, die aufgegriffen und aufbereitet werden. Auch das ist schon eine kleine Geste, mit der sich Eure Mitarbeiter am Ende des Tages gewertschätzt fühlen.

Seit die First Mover!
Neue Zielsetzung, neue Kommunikationsstrategie, neue Unternehmenskultur - bei so vielen Neuerungen auf einmal, müssen sich die Mitarbeiter erst einmal daran gewöhnen, sich einzubringen, offen auszutauschen und neu zu kommunizieren. Gebt Euren Mitarbeitern Zeit und geht mit gutem Beispiel voran: Lebt die neue Kommunikationskultur vor und nutzt die Eingewöhnungsphase, um den offenen Austausch mit Fragen wie "Was haltet Ihr von der neuen Strategie der Mitarbeiterkommunikation?" aktiv anzuregen.

Mit diesen Tipps an der Hand, könnt Ihr schon einiges an Eurer Unternehmenskommunikation verändern. Alles Weitere rund ums Thema interne Kommunikation findet Ihr in unserem Beitrag "Interne Kommunikation – das musst Du wissen" und auf unserem Blog!

Wie Ihr all diese Ansätze in nur 20 Tagen umsetzen könnt, seht Ihr hier:

Ladet Euch jetzt kostenlos den 20-Tage-Plan herunter!

Zufriedene Mitarbeiter in nur 20 Tagen_ Wenn Ihr wissen wollt, wie das geht - klickt hier! (3)

You May Also Like

These Stories on Mitarbeiter-App

Für Newsletter anmelden